Der Einstieg in die Funktionale Sicherheit

Dienstag, 31. Juli 2018

Der Bedarf an funktional-sicheren Produkten für die Fabrik- und Fertigungsautomation wächst kontinuierlich. Damit steigen auch die Anforderungen für Komponentenhersteller. Die einzuhaltenden Normen, wie IEC 61508, IEC 62061, IEC 61511 und ISO 13849 oder EN 61800-5-2 fordern besonders Einsteiger heraus. Dabei beeinflussen die Normen die technischen Anforderungen ans Produkt ebenso, wie den Entwicklungsprozess und das Qualitätsmanagementsystem des Unternehmens. Aus den Normen ergeben sich daher umfangreiche Maßnahmen zur Vermeidung systematischer Fehler, die in den verschiedenen Phasen des Produktlebenszyklus angewendet werden.

In unserem Whitepaper geben wir einen praktischen Einstieg in das Thema.

Zum Whitepaper "In 7 Schritten zum sicheren Produkt" »

News

31.01.2019

Artikelreihe: Funktionale Sicherheit, aber wie? (3)

Teil 3: Toolchain – vom Requirement zum Test Case
Mit unseren Veröffentlichungen zum Thema Product Life Cycle Management möchten wir über Normen und Vorschriften informieren und gerade KMUs bei Fragen zur Funktionalen Sicherheit unterstützen.
Teil 3 der Artikelserie zeigt den nachvollziehbaren, dokumentierten und auditsicheren Weg vom Bedarf zum Test Case auf.

28.01.2019

Seminar: Neue Lösungen für Funktionale Sicherheit

Viele Anlagen und Geräte in der Industrieautomation müssen der internationalen Norm zur funktionalen Sicherheit entsprechen (IEC/EN 61508). Sie haben die Chance, sich fundiert im Rahmen eines Seminars zum Thema beraten zu lassen. Zusammen mit unseren Partnern Renesas und Avnet erläutern wir Ihnen am 13. März 2019 die Grundlagen und Lösungen zur Entwicklung von Produkten nach IEC61508. Seminarort ist Leipzig.

18.12.2018

Artikelreihe: Funktionale Sicherheit, aber wie? (2)

Teil 2: Der sichere Weg
Mit unseren Veröffentlichungen zum Thema Product Life Cycle Management möchten wir über Normen und Vorschriften informieren und gerade KMUs bei Fragen zur Funktionalen Sicherheit unterstützen.
Teil 2 der Artikelserie gibt Hilfestellung für frühe SRS-Projektphasen