Fachbeitrag: 3D-Druck in der Hardware-Entwicklung

Mittwoch, 16. Mai 2018

Der Einsatz des industriellen 3D-Drucks bietet die Möglichkeit zur Erstellung komplexer, funktionaler Geometrien zur Unterstützung einer schnellen und agilen Hardwareentwicklung, mit einem hohen Maß an Designfreiheit sowie weiteren Vorteilen. Vor allem ermöglicht der 3D-Druck die Herstellung kleiner Losgrößen zu wirtschaftlichen Stückkosten.

3D-Druck kann die agile Hardwareentwicklung bei sehr komplexen, kundenspezifischen Anforderungen maßgeblich unterstützen. Ein gedrucktes Mockup von PCBs (Printed circuit boards) erlaubt zum Beispiel eine detailgenaue Optimierung der Hardware bereits im Entwicklungsprozess.

Lesen Sie hier mehr dazu.

News

03.08.2018

MICA + MESCO: Die smarte Implementierung von Digitalisierungsprojekten

Alle Vorteile der MICA nutzen und zugleich den komplexen Anforderungen Funktionaler Sicherheit gerecht werden. Das geht mit der Plattform MICA Safety.

31.07.2018

Der Einstieg in die Funktionale Sicherheit

Der Bedarf an funktional-sicheren Produkten wächst kontinuierlich. Die Normen, wie IEC 61508, IEC 62061, IEC 61511 und ISO 13849 oder EN 61800-5-2 fordern besonders Einsteiger heraus. MESCO gibt einen praktischen Einstieg in das Thema Funktionale Sicherheit.

18.07.2018

Success Story: Sensor-Stellungsregler für Auf-/Zu-Ventile

MESCO hat erfolgreich für Kaneko Sangyo Co. Ltd., Silent Technology, eine Elektronik zur sicheren Steuerung von Auf- /Zu- Ventilen mit der Funktion der Stellungsrücksignale und Diagnosemöglichkeit entwickelt.