MESCO entwickelt erste IO-Link Safety Development Boards

Montag, 9. Oktober 2017

In der Automatisierungsbranche etabliert sich der Kommunikationsstandard IO-Link zunehmend. In Zukunft sollen nun auch Sensoren und Aktoren für Anwendungen im Bereich der Funktionalen Sicherheit auf einer IO-Link basierten Kommunikation aufsetzen: hierfür wurde im Sommer die 'IO-Link Safety' Spezifikation freigegeben und veröffentlicht.


MESCO IO-Link Safety Development Boards

Wie IO-Link selbst soll auch IO-Link Safety einfach zu integrieren sein. Zudem soll die Kompatibilität zu IO-Link und OSSDE basierten Systemen ermöglicht werden. Die Technologie bleibt Feldbus- und Systemunabhängig. Dies wird durch die Umsetzung der Safety-Standards wie FSoE oder PROFIsafe im IO-Link Safety Master erreicht. Für die Integration von IO-Link Safety in ein neues Feldbus-System muss somit der IO-Link Safety Master angepasst werden - die IO-Link Safety Devices bleiben einheitlich und können unverändert verwendet werden. Für komplexere Sensoren oder Aktoren, für die Sicherheitsgerichtete "Dedicated Safety Tools" für die Parametrierung gefordert sind, stellt IO-Link Safety ebenfalls eine standardisierte Softwareschnittstelle zur Verfügung.

Um Gerätehersteller zukünftig effizient bei der Entwicklung Ihrer IO-Link Safety Master und Devices unterstützen zu können, hat MESCO eigene IO-Link Safety Development Boards entwickelt. Diese dienen in der Entwicklungsphase als Grundlage für die Entwicklung von IO-Link Safety Master und Device Stacks und sollen zukünftig eine schnellere und kostengünstigere Entwicklung eigener Geräte ermöglichen.

Wir entwickeln auch für Sie!
Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Auskunft benötigen oder ein konkretes Projekt haben.

Haben Sie Interesse an einer persönlichen Präsentation an der SPS Drives?
Vereinbaren Sie einen Termin »

News

05.01.2018

Antriebstechnik mit PROFINET – PROFIdrive

Workshop @ MESCO: Antriebstechnik mit PROFINET PROFIdrive-Workshop (PNO)
Die Leistungsanforderungen steigen, doch die moderne Antriebstechnik ist für die Zukunft gerüstet: Die einfache Feldbusschnittstelle wird nun zum multifunktionalen Kommunikatiosknotenpunkt zwischen den auf Antrieb und Steuerung verteilten Automatisierungfunktionen.

19.12.2017

MESCO erneut FSM zertifiziert

MESCO wurde im November 2017 vom TÜV Nord im Bereich des Funktionalen Sicherheitsmanagements (FSM) gemäß IEC 61508 erneut auditiert und rezertifiziert.

Unsere hohen Entwicklungsstandards bilden die Basis für zuverlässige Safety Projektentwicklungen. Sie können sich darauf verlassen!

14.12.2017

Im Rückblick: Messe sps ipc drives 2017

Das Wichtigste zuerst: Besten Dank für die vielen offenen und effektiven Gespräche, die wir im Rahmen der sps ipc drives mit Ihnen führen durften!
Die Messe war für uns durchweg sehr erfolgreich. MESCO war an drei Messeständen präsent: bei PROFIBUS & PROFINET International, der EtherCAT Technology Group und bei Renesas.